Musik nach Maß

Ein gutes Beispiel ist dabei unter Anderem der Reitsport

 

...hier richtet sich die Musik nach ihrer Choreografie / Lektionenabfolge und nicht anders herum.

 

Das bedeutet z.B. bei einer Pferde-Dressur-Kür, dass man Musik mit unterschiedlichen Tempi in wiederum vorgegebener Länge benötigt. Hier muß der Reiter/Trainer oft Kompromisse eingehen und es werden verschiedene Musikstücke „notdürftig“ mit harten und unpassenden Übergängen zusammengeschnitten. Dabei wird dem sehr einflußreichen Part, nämlich der Musik, oft zu wenig Beachtung beigemessen. Richter und Publikum hören mit! Und sie hören seit Jahren schon das gleiche und bewerten demnach.

Die Musikalische Seite liegt oft weit unter dem Niveau gegenüber der übrigen Ausführung der Kür. Dieses macht sich in der Gesamtbewertung deutlich bemerkbar.

Lassen Sie die Richter wieder aufhorchen, nachdem bereits sämtliche erhältlichen Fertigprodukte der Kürmusik-Klassiker tausende male in ihren Ohren erklungen sind, was oftmals mit einem leisen genervten „ich kann es nicht mehr hören“ der Richter kommentiert wird.

 

Lassen sie sich ihre eigene individuelle Musik komponieren, mit der nur Sie am Start sind.

Geben sie Ihrer Kür eine besondere Note mit einzigartiger Musik.